Familie Bisang - Teeleute seit vier Generationen

Speziell in Hamburg, dem Handelsort für exklusivste Teesorten, wird der Begriff Teeleute benutzt. Damit sind Mitglieder von alteingesessenen Familien, die über Generationen im Teehandel tätig sind, gemeint. Ganz vereinzelt, sind auch in der Schweiz solche «Teeleute» zu finden. Bei uns ist Teehandel eine Familientradition und eine grosse Passion. Dass wir in unserer Tee-Manufaktur auf vier Generationen zurückblicken können, macht uns besonders stolz und ist unser täglicher Ansporn.

Matthias Bisang

Schon in jungen Jahren, beim Spielen neben dem Manufakturgebäude umgaben mich feinste Düfte und entfachten in mir eine grosse Begeisterung. Damals wurden alle Teesorten in Holzkisten geliefert und die leeren Gebinde wurden auf dem Firmenhof zwischengelagert. Für uns natürlich ein idealer Werkstoff, um daraus kleine Hütten zu bauen. Nach dem Militärdienst durfte ich in London die anerkannte Teetester-Ausbildung absolvieren. Bei Warren Ford, einem Markler, der sich an der Londoner Teebörse einen Namen als Vermittler exklusivster Teesorten gemacht hat, wurde ich in die Kunst des Teehandels eingeführt. Nach eineinhalb Jahren des täglichen „Teatasting" – teilweise über 600 Sorten pro Tag – ging die Reise weiter nach Hamburg. Dort verfeinerte und vertiefte ich mein Wissen im „Teablending“ und für die Kreation von „Aromatees“. Im Selbststudium und durch das tägliche Testen von Tee-Raritäten aus aller Welt konnte ich mein Wissen vertiefen. Ebenfalls habe ich mir auf dem Gebiet Gewürze, Kräuter und Blüten ein Wissen angeeignet, um einmalige Mischungen im Bereich Gesundheit, Wellness und Lifestyle zu kreiren. Heute bin ich stolz, in dritter Generation gemeinsam mit meiner Frau Viviane Bisang, die älteste Tee-Manufaktur der Schweiz führen zu dürfen und unsere Kundschaft mit exklusivsten Tee verwöhnen zu können.

Mein Lieblingstee:

Viviane Bisang

Vor etwas mehr als 9 Jahren habe ich meinen kaufmännischen Beruf aufgegeben und bin bei London Tea eingestiegen um meinen Mann tatkräftig zu unterstützen.


Durch meinen Mann entdeckte ich die wunderbare Welt des Tees und bin als Quereinsteigerin in das Teegeschäft gestossen. Ursprünglich war ich im kaufmännischen Bereich tätig, was mir in meiner heutigen Aufgabe als Geschäftsführerin des Tee Huus Basel zu Gute kommt.


Mein Lieblingstee:

Noël Bisang

Schon von klein auf haben mein Bruder Fabrice und ich Einblicke in die spannende Tee Welt  erhalten und waren begeistert von dem grossen unterirdischen Lager voller Teekisten aus aller Welt.

Nach abgeschlossener Kochlehre und zwei Jahren Militärdienst konnte ich bei Basler Tradition Wirten wie Herr Rieder (Chateau Lapin) oder Herr Cavegn (zum Tell) Erfahrungen in der Gastronomie sammeln sowie eine Weiterbildung im Management und Leadership Bereich absolvieren.

Wie auch mein Vater und mein Grossvater vor mir hat mich meine Ausbildung nach Hamburg geführt, wo ich bei langjährigen Handelspartnern hinter die Kulissen des internationalen Teehandels schauen durfte und eine Teetesterausbildung genoss.

Heute bin ich in Münchenstein für die Produktionsleitung zuständig und wirke aktiv beim Teatasting sowie beim Tee-Einkauf mit.  Tatkräftig unterstütze ich meine Eltern in der Geschäftsleitung und helfe mit den zukünftigen Weg des Traditionsunternehmens zu gestalten.

Mein Ziel ist es, zukünftig zusammen mit meinem Bruder Fabrice das Familienunternehmen und Ihre Ideale bis in die nächste Generation zu führen und weiterzugeben.

Mein Lieblingstee:

Fabrice Bisang

Schon als kleiner Junge war ich fasziniert von Tee. Die Vielfalt der Teewelt begeistert mich jeden Tag auf`’s Neue.

Nach meiner abgeschlossener Kochlehre und der Militärzeit, durfte ich in diversen Hotels (The Chedi Andermatt, Atlantis by Giardino, Roots Basel etc.) meine Erfahrungen als Koch sammeln. 

Meine Teetesterausbildung habe ich im Frühling 2021 begonnen. Ein Teil meiner Ausbildung werde ich wie schon mein Bruder, in Hamburg absolvieren.

In Zukunft möchten mein Bruder Noël und ich das Familienunternehmen & Ihre Ideale gemeinsam leiten und dieses in die nächste Generation führen. 

Unsere Tee-Manufaktur

In unserer Tee-Manufaktur gilt seit ihrem Bau 1955 folgender strikter Grundsatz: So frisch wie möglich abgepackt, so kurz wie möglich gelagert, so schnell wie möglich zu Hause bei der Kundschaft.

Unsere Verkaufsstellen

Besuchen Sie uns in unserem Tee-Huus in Basel oder bei uns in der Tee-Manufaktur mit Laden in Münchenstein.

UNSERE TEE-RARITÄTEN

Nur die hochwertigsten und edelsten Teesorten schaffen es in unser Premium-Sortiment. Mit dem Label "Raritäten" versehen wir nur die exklusivsten und qualitativ hochwertigsten Sorten, welche bei der strengen Rückstandsanalyse die besten Werten erreicht haben. Ein ganz spezielles Augenmerk richten unsere Teetester bei der Wahl von den Raritäten auf die Reinheit der Sorten. Oft stammen diese Tees von kleinen Tee-Plantagen und werden nur in kleinen Mengen gewonnen und von London Tea importiert. Bei den Tee-Raritäten von London Tea gilt der Grundsatz, nur solange Vorrat. Wir können bei unseren Raritäten nicht garantiert jedes Jahr dieselben Sorten anbieten zu können.

Denn Teeismus ist die Kunst, Schönheit zu verhüllen, um sie zu entdecken, und etwas anzudeuten, was man nicht zu enthüllen wagt. Er ist das feine Geheimnis, leise und doch gründlich über sich selbst zu lachen, und ist somit die gute Laune selbst - das Lächeln der Philosophie.
In den folgenden Abschnitten nehmen wir Sie mit auf die Reise durch das traditionelle Japan. Von den ersten chinesischen Gelehrten  (ab 710 n. u. Z). zu dem japanischen Hochadel und den Samurai (ab 960 n. u. Z.) bis hin zu den "Teegesellschaften für minderen Tee" für das Volk.
Das älteste Teehandelshaus der Schweiz wurde im Jahre 1896 zeitgleich in London und Basel gegründet. Das Traditionshaus wird heute in 3. & 4. Generation von der Familie Bisang geleitet und ist seit Jahrzehnten bemüht, qualitativ besten Tee in frischestem Zustand den Teegeniessern zu offerieren.

Im Tee-Shop suchen